Carbon4PUR

Ansprechpartnerin

Name

Lisannne Simons

Telefon

work
+49 241 80 49229

E-Mail

E-Mail
 

Projektinformationen

 

Das Projekt Carbon4PUR behandelt die Umformung von Stahlwerksgasströmen der energieintensiven Industrie in höherwertige Co2-basierte Zwischenprodukte, kurz CCU-Produkte, welche zu marktfähigen Konsumgütern verarbeitet werden.

Ziel

Ziel des Projekts ist es, die starke Abhängigkeit der Verarbeitungsindustrie von fossilen Ressourcen zu verringern und gleichzeitig den Treibhauseffekt durch Dekarbonisierung der Wirtschaft zu reduzieren. Zu diesem Zweck wird an einer neuartigen flexiblen Technologie gearbeitet, welche auf der direkten Umwandlung von Gasgemischen aus dem chemischen Stahlwerk zu chemischen Bausteinen basiert. Diese wiederum werden zu polymeren Zwischenprodukten weiterverarbeitet und münden schließlich in nachhaltigen Anwendungen von Hartschäumen und Beschichtungen. Dabei werden kostspielige physische Trennungen vermieden.

Im Projekt übernimmt der Lehrstuhl für Communication Science die Identifikation verschiedener Risikowahrnehmungstypen bei unterschiedlichen CCU Produkten und überführt die empirischen Ergebnisse in Richtlinien, Informations- und Kommunikationskonzepte.

Diese können für die öffentliche Kommunikation, aber auch für unternehmensinterne Aus- und Weiterbildungsformate genutzt werden.

 

Externe Links