english

Der Sommer der Konferenzen – HCIC Mitarbeiter präsentieren Forschungsergebnisse in Las Vegas, Los Angeles und Melbourne

Der Konferenzsommer 2015 startet dieses Jahr am 26. Juli in Las Vegas mit der AHFE 2015 „6th International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics”. Dr. André Calero Valdez („Orchestrating collaboration, Using visual collaboration suggestion for steering of research clusters") und Philipp Brauner („On the visual design of ERP systems – The role of information complexity, presentation and human factors”) hielten jeweils einen Vortrag und nutzten die internationale Konferenz zum Austausch mit Wissenschaftlern aus der theoretischen, allgemeinen und angewandten Ergonomieforschung.

Von Las Vegas ging es in das eine Flugstunde entfernte Los Angeles zur „17th International Conference on Human-Computer Interaction“ (HCI International), wo das Human-Computer Interaction Center und der Lehrstuhl für Communication Science mit Philipp Brauner, Dr. André Calero Valdez, Simon Himmel, Judith Leckebusch, Ralf Philippsen und Prof. Martina Ziefle starke Präsenz zeigten. Vom 2. bis 7. August wurden zahlreiche Sessions und Präsentationen zum Thema „Human Computer Interaction“ und „Human Interface and the Management of Information“ besucht. Folgende Vorträge aus der aktuellen Forschung wurden von den Mitarbeitern des HCIC beigetragen:

„Smart Textiles as Intuitive and Ubiquitous User Interfaces for Smart Homes” (Philipp Brauner)

„Older Users’ Rejection of Mobile Health Apps. A Case for a Stand-Alone Device?”
„What Do My Colleagues Know? Dealing with Cognitive Complexity in Organizations through Visualizations”
„What Should I Read Next? A Personalized Visual Publication Recommender System” (Dr. André Calero Valdez)

„Perceptions of Personal Privacy in Smart Home Technologies: Do User Assessments Vary Depending on the Research Method?” (Simon Himmel)

„Faith to go or Devil’s Work“ – Social Media Acceptance in Taboo-Related Usage Contexts” (Judith Leckebusch)

„From V2X to Control2Trust - Why Trust and Control are Major Attributes in Vehicle2x Technologies” (Ralf Philippsen)

„Pitfalls when Placing Electricity Pylons - the Influence of Age on Acceptance”
„Technology Generation and Media usage in B-2-B Communication: a crosscultural view”
(Prof. Martina Ziefle)

Prof. Martina Ziefle war zudem als Chair in der Session „Human factors in an ageing society“ aktiv. Neben dem straffen Konferenzprogramm war noch Zeit für den Walk of Fame, Santa Monica Beach und selbstverständlich amerikanische Burger inklusive jeder Menge Selfies. Eindrücke von der HCI International 2015 in Los Angeles, USA gibt es hier.

Im Anschluss ging es für Dr. André Calero Valdez weiter nach Melbourne zur „19th Triennial Congress of the International Ergonomics Association” (IEA 2015). Dort hält er neben Teresa Schmidt („Psychophysical observations on human perceptions of climatological stress factors in urban environment”) einen Votrag mit dem Titel „Reducing Complexity with Simplicity - Usability Methods for Industry 4.0”. Noch bis zum 14. August läuft die IEA 2015 im australischen Melbourne.

Alle Publikationen sind auf der Homepage des HCIC gelistet und können unter „Publikationen" eingesehen werden.