english

KESS – Kommunales Energieversorgungssystem der Zukunft

Eine der großen Herausforderungen bei der Umstellung auf regenerativ erzeugte Energie ist der volatile Charakter der regenerativen Primärenergiequellen. Deshalb spielen im kommunalen Energieversorgungssystem konventionelle Energiewandlungsverfahren, eine effiziente Energiespeicherung, die Bereitstellung von konventioneller Residuallast und eine intelligente Stromdistribution eine entscheidende Rolle.

Im interdisziplinären Projekt KESS werden Technologien und Konzepte für flexibilisierte Stromproduktion, Stromverteilung und Energiespeicherung in vernetzten dezentralen Systemen erforscht. Ziel des Projektes ist es, Regionen ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Energieversorgungssystem bieten zu können, indem z.B. Energiebedarfe und regional vorhandene Energieträger berücksichtigt werden.

Die beteiligten Wissenschaftler aus den Bereichen Maschinenwesen, Elektrotechnik und Informationstechnik, Philosophie und Wirtschaftswissenschaften liefern mit ihrer Forschung die Grundlage für ein regionales, flexibles und stabiles Energieversorgungssystem.

Im Rahmen des Projektes soll zudem ein Demonstrationskraftwerk errichtet und betrieben werden, mit dem die technischen Entwicklungen validiert werden.

Der Lehrstuhl für Communication Science untersucht im Projekt KESS die Wahrnehmung und Akzeptanz dezentraler Energieerzeugungssysteme durch verschiedene Stakeholdergruppen wie z.B. Entscheider, Verbraucher und Bürger. Dabei stehen sowohl verschiedene Primärenergien, als auch unterschiedliche Speicher- und Übertragungsmöglichkeiten im Fokus der empirischen Untersuchungen.

Projektinformation:

Förderung:

Strategiefonds der RWTH Aachen University

Fördersumme:

1,4 Mio. Euro

Laufzeit:

Dezember 2014-Dezember 2017

Team:

Barbara Zaunbrecher, M.A.

Beteiligte Projektpartner:

  • CWD der RWTH Aachen - Univ.-Prof. Dr.-Ing. Georg Jacobs
  • IKDG der RWTH Aachen - Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Manfred Wirsum
  • ISK der RWTH Aachen - Univ.-Prof. Dr. phil. Eva-Maria Jakobs/ Univ.-Prof. Dr. phil. Martina Ziefle
  • PGS der RWTH Aachen- Univ.-Prof. Dr.ir. Dr.h.c. Rik W. De Doncker
  • IST der RWTH Aachen - Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Jeschke
  • FCN der RWTH Aachen - Dr.rer.soc.oec. Reinhard Madlener