english

Siemens Schülerwettbewerb 2013: Gewinner des Vorentscheides an der RWTH Aachen stehen fest

"Stadt - Land- Fluss. Zukunftsplanung ist ein Muss!" mit diesem Thema beschäftigten sich dieses Jahr über 150 Schüler(teams) und 5 von ihnen standen am 26.02.2013 vor einer Jury der RWTH Aachen. Der Vorentscheid in Aachen wird ausgerichtet von Univ.-Prof. Dr.phil. Eva-Maria Jakobs (Professur für Textlinguistik und Technikkommunikation, RWTH) die mit Univ.-Prof. Dr.-Ing. André Bardow (LTT, RWTH) und Univ.-Prof. Dr.-Ing. Armin Schnettler (IFHT, RWTH) eine anspruchsvolle Jury bildeten, welche es zu überzeugen galt. Die drei stärksten Teams dürfen im März gegen die sechs anderen Gewinner der Vorentscheide an der TU München und TU Berlin antreten.

Glänzen konnten dieses Jahr Nils Hellmann (Pamina-Gymnasium Herxheim, Thema: Kampf dem stillen Stromfresser: Handy-Ladegerät mit echten 0 Watt Standby-Verbrauch), Moritz Gutsch (St.-Antonius-Gymnasium Lüdinghausen, Thema: Einfluss von Flügelanzahl, Flügelprofil, Rotordurchmesser und Anströmbedingung auf die Drehzahl & den Wirkungsgrad eines H-Darrieus-Rotors) sowie Marion Kreins (St. Michael-Gymnasium Bad Münstereifel, Thema: Stickstoffstabilisatoren). Die Gewinnerteams werden für ihre Arbeiten mit jeweils € 2.500 honoriert, die betreuenden Lehrkräfte mit € 1.500 für ihren Fachbereich.

Die Gewinner des letzten Jahres wurden ebenfalls an der RWTH entdeckt, schon mal ein gutes Zeichen! Wir wünschen den drei Schüler(teams) viel Erfolg beim Finale in München.