english

myGreenSpace

Stellen Sie sich vor, Sie vermissen die Natur, aber Sie können Ihre Wohnung nicht verlassen. Mit myGreenSpace bringen wir die Natur zu Ihnen. Dazu nutzen wir Head-Tracking in Kombination mit einer großen Bildschirmwand.

myGreenSpace zeigt eine Szenerie aus der Natur auf der kompletten Wand eines Wohnzimmers. In unserem Beispiel ist es ein Wald, in dem Sie sich bewegen. Die Perspektive verändert sich in Echtzeit, je nachdem wo Sie sich vor der Wand befinden. Der Benutzer hat das Gefühl, er stehe im Wald.

Nicht nur der Wald ist auf der Wand sichtbar, sondern auch Klänge können wahrgenommen werden, z.B. das Zwitschern von Vögeln oder Rascheln der Blätter. Klang kann eine Ebene von „Ambient Information“ darstellen: Informationen werden abgebildet, die Sie unterbewusst erfassen können.
Das Vogelzwitschern kann Sie über ein bestimmtes Ereignis informieren oder Ihnen einfach ein Gefühl von Zeit geben, indem es in regelmäßigen Abständen zu hören ist. Visuelle Zeichen können ebenfalls Informationen übermitteln, wie in unserem Beispiel Waldgeister, sie stehen für die Anzahl der neuen E-Mails oder die Anzahl der Freunde die gerade in einem sozialen Netzwerk online sind.

Allein der Benutzer weiß jedoch, was alle diese visuellen und auditiven Elemente bedeuten. Für jemanden, der nicht eingeweiht ist, sind die Klänge z.B. Teil der Szenerie. Vor allem auf Großbildschirmen, wie in unserer Anwendung, gibt es viele Gründe, warum man nicht möchte, dass ein Pop-Up Fenster bestimmte Informationen im „Klartext“ darstellt. Vielleicht wollen Sie an die Einnahme von Medikamenten erinnert werden, finden aber Pieper oder andere Geräte, die man gemeinhin mit Gesundheitstechnik verbindet, stigmatisierend. Über myGreenSpace können diese Informationen unaufdringlich bereitgestellt werden, sie sind allgegenwärtig, können aber auf Wunsch hin, auch einfach ignoriert werden. 

Raumerweiterung durch visuelle Kontiguität zwischen virtuellem und reellem Raum