english

Cardioclock

 

Im Auftrag eines internationalen Industriepartners wird ein Oberflächen- und Informationsdesigns für ein mobiles Miniatur-Gerät entwickelt, das Cardio- und Diabetespatienten im Alltag sicher und zuverlässig medizinisch begleitet. Schwerpunkt der Designentwicklung ist die iconbasierte Kommunikation und Menüführung des Nutzers mit dem Gerät.

Jedes medizintechnische Gerät stellt enorme Anforderungen an ein sensitives Design, sowohl hinsichtlich der Akzeptanz des Gerätes durch die Endnutzer als auch hinsichtlich der Usability, also der Einfachheit und Intuitivität, mit der das Gerät von einer sehr hetereogenen Zielgruppe benutzt werden kann.

Um ein akzeptiertes und nutzerzentriertes Geräte- und Kommunikationsdesign zu erreichen, wird ein strikt partizipatives Vorgehen verfolgt: In allen Phasen des Entwicklungsprozesses sind Patienten und Patientinnen beteiligt, sowohl bei Fragen der Kommunikation (Statusinformation, Alarm) als auch bei Fragen der Interaktion (Eingabe, Menünavigation) mit dem Gerät. Um die Heterogenität der Zielgruppe angemessen zu berücksichtigen, werden unterschiedliche Altersgruppen, unterschiedliche Erkrankungsgrade, Krankheitstypen, aber auch unterschiedliche Grade des technischen Vorwissen und Genderaspekte in das Oberflächendesign einbezogen.

Im Anschluss an die Fertigstellung des Designs wird die Nützlichkeit und Benutzbarkeit des Gerätes an einem Prototypen überprüft.

 

Projekt Information

Förderung

Externer Industriepartner

Laufzeit

Dezember 2008 – Dezember 2009

Ansprechpartnerin:

Dipl. Psych. Sylvia Gaul

Team

Dipl. Psych. Sylvia Gaul
Johanna Kluge B.A.