english

TABULA - Tangibles auf Multitouch-Tischen in der Informatiklehre

Informatikkonzepte sind im Vergleich zu anderen Naturwissenschaften besonders abstrakt und werden vom Lerner als sehr komplex und schwierig wahrgenommen. Gerade deshalb ist es wichtig, den Lernprozess „anfassbar“ zu gestalten und individualisiertes Feedback zu geben, um ein positives Lernerlebnis zu erschaffen. Mit anfassbaren Lernelementen werden vom Lerner adäquate mentale Modelle, kognitive Konzepte und prozedurale Wissensstrukturen gebildet. Durch die Einsetzung eines Multitouch-Tisches als physische Arbeitsdisplays für die Lerner können alle Lerninhalte sichtbar anzeigt werden. Darüber hinaus gibt es Tangibles, anfassbare Objekte, die mit dem Multitouch-Tisch agieren. Diese können auf der Arbeitsfläche abgelegt, verschoben und manipuliert werden. Diese Arbeitsweise kann nicht nur die Leistung steigern, sondern auch den Spaß beim Umgang mit Technik fördern. Die hohe Flexibilität von TABULA, ermöglicht unmittelbares Lernfeedback und eine Anpassung an individuelle Lernfortschritte. Dadurch wird nicht nur die Motivation, sondern auch das Selbsterlernen positiv beeinflusst. TABULA bietet ferner eine besonders gute Umgebung für kooperatives Lernen: Mehrere Lerner können gemeinsam an einer Aufgabe arbeiten. Auch ein entfernter Lehrer kann in den Lernprozess eingebunden werden, da der digitale Inhalt des Tisches in Echtzeit an den Lehrer übertragen werden kann. Dieser kann als Reaktion darauf Anmerkungen und Hinweise senden. Primäre Zielgruppe des Projekts ist die praxisorientierte Informatik-Hochschulausbildung, wie auch die Informatik in der gymnasialen Oberstufe. Das Prinzip von TABULA ist jedoch auch in der betrieblichen Weiterbildung einsetzbar und kann älteren Arbeitnehmern, denen analoge und mechanisierte Konzepte noch vertrauter sind, helfen, Informatikkonzepte zu erlernen.

Projektinformationen

Projektsteckbrief

Förderung:

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Laufzeit:

01.05.2016 -30.04.2019

Team:

Dr. Wiktoria Wilkowska

Beteiligte Projektpartner:

Prof. Dr. Jan. Borchers - (RWTH Aachen, Lehrstuhl für Medieninformatik und Mensch-Computer-Interaktion)

Prof. Dr. Ulrik Schroeder – (RWTH Aachen, Lehr- und Forschungsgebiet Learning Technologies)

Prof. Dr. Martina Ziefle - (RWTH Aachen, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft)

Elektor-Verlag GmbH 

Inside Beteiligungs­ und Vertriebsgesellschaft mbH